Blättern nach links
Neue Schönhauser 15
Berlin | 2014
Bei dem Gebäude handelt es sich um ein denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftshaus, dessen ältester Bauabschnitt (Vorderhaus) barocken Ursprungs ist, und bereits Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet wurde. In drei nachfolgenden Bauabschnitten wurden die Seitenflügel angebaut und erweitert.
Die Eingriffe in die historische Bausubstanz beschränkten sich bei der Gebäudehülle auf eine behutsame Neugestaltung der Dächer, mit modernen Dachfenstern und Dachterrassen, sowie auf eine Neugestaltung und Vergrößerung der Schaufenster. Neue, bewusst modern gestaltete Additionen zum historischen Baukörper sind das Penthaus auf dem westlichen Seitenflügel, ein viergeschossiger Anbau an den östlichen Seitenflügel, ein kleiner „Einbau“ in der Hofdurchfahrt sowie die Dachgauben zur Straßenseite. Die Innenräume wurden mit Ausnahme der denkmalgeschützten Treppenhäuser weitestgehend entkernt, und die Wohnungsgrundrisse unter Einbeziehung der alten Dachböden neu aufgeteilt. Ziel des konstruktiv aufwändigen Umbaus des Gebäudes war vor allem, die Einzelhandelsfläche im Erdgeschoss zu vergrößern und einer zeitgemäßen Nutzung anzupassen, sowie das Untergeschoss den Einzelhandelsflächen zuzuschlagen. Dafür wurden sämtliche Kellerwände unterfangen, die Kellersohle um über einen Meter abgesenkt, und zusätzlich der gesamte Innenhof unterbaut.

Bauherr: Prime Development Property GmbH

Preise & Auszeichnungen:
- da! Jahresausstellung 2016 - AK Berlin | Auswahl
Blättern nach rechts