Blättern nach links
Tuchfabrik
Berlin | 2016
Die nachhaltige Modernisierung der ehemaligen Tuchfabrik in Berlin ist abgeschlossen. Bevor der Besucher das Gebäude, das heute eine Bandbreite an unterschiedlichen Nutzungen beinhaltet, betritt, macht er mittels der neuen Fassade einen Schritt in die Geschichte: Übergroße, farbig-leuchtende Fäden ziehen sich an der neuen Fassade entlang, verweben sich ineinander. Im Jahr 1966 fertig gestellt, diente der schlichte Bau im Norden der Stadt, unweit des Flughafens Tegel, bis zu seiner Schließung als Fabrik zur Stoffherstellung. Im Zuge des Umbaus wurden das Bürohaus und Produktionsgebäude miteinander verknüpft. Die Architekten folgten der ursprünglichen Nutzung gedanklich und entschieden sich, die Historie als Abstraktion aufleben zu lassen.

Die Herstellung und der Aufbauprozess der Fassade erforderten eine äußerst präzise Herangehensweise. Eine Besonderheit dabei stellte die bauliche Umsetzung dar: Da der Bestand nur eine geringe zusätzliche Last aufnehmen konnte, wurden leichte Aluminium-Sandwichplatten mit Alu-Wellblechkern (5,7 kg/m²) verwendet und an der regelmäßigen Lochfassade angebracht. Die Fäden wurden als ein durchgehendes Muster entworfen und sollten sowohl horizontal als auch vertikal an der Oberfläche verlaufen und sich ineinander verweben. Diese überdimensionale Komposition ließ jede der 440 Platten zu einem Unikat mit eigener Identifikationsnummer und fest zugewiesenem Platz werden.

Nach der aufwendigen Planung wurde der Digitaldruck für die Gesamtfläche von 1500 Quadratmetern durch die niederländische Firma Euramax durchgeführt. Die leuchtenden Fäden scheinen sich auf dem anthrazitfarbigen Hintergrund regelrecht zu bewegen. Mit der Installation der avantgardistischen Rodtschenko-Schrift im Eingangsbereich, die einen Bezug zum konstruktivistischen Erscheinungsbild des Gebäudes herstellt, wird dieses neue Projekt komplettiert.

In der umgebauten Tuchfabrik haben nun Büros, Gewerbe und kreative Unternehmen ihren neuen Sitz gefunden.

Bauherr: FOD Immobilien GmbH

Preise & Auszeichnungen:
- WAF Award 2017 | Shortlist Best Use of Colour Prize 
- Iconic Awards 2017 | Winner
Blättern nach rechts