Blättern nach links
Schloß Sonnenstein
Pirna | 2012
"Das neue Landratsamt Pirna" | In Kooperation mit Seidel + Architekten, Pirna
(Sieger im PPP-Verfahren '09 | Ausgezeichnet mit dem "Innovationspreis PPP 2011")
Das Schloß Sonnenstein wurde im Rahmen eines PPP-Projektes grundhaft instand gesetzt und der Verwaltungssitz des Landratsamtes für den "Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge". Der Entwurf ist Bindeglied zwischen anspruchsvoller, geschichtsträchtiger historischer Architektur und modern gestalteten Ergänzungen. Dem Verständnis der neuen Nutzung als Landratsamt und als modernes Bürger- und Verwaltungszentrum wird Rechnung getragen durch einen hohen Anspruch an Qualität und Funktionalität der Architektur verbunden mit hoher Wirtschaftlichkeit. Drei wesentliche Schwerpunkte liegen dem Entwurf zugrunde: Die Symbiose von historischer und moderner Architektur. Die außerordentliche Geschichtsträchtigkeit des Ortes mit Überlagerungen aus verschiedenen Epochen und Nutzungen wurde wieder erlebbar gemacht und durch die erforderlichen Ergänzungen und die neue Nutzung mit modernen Mitteln fortgeschrieben. Das vorhandene, in sich städtebaulich stimmige Gefüge aus Elbflügel und Stadtflügel wurde nicht in Frage gestellt oder geändert. Ein Neubau von Bereichen und Nutzungen erfolgte nur, wenn dieser zwingend erforderlich ist und funktional ableitbar war. Die formale Sprache besteht nicht im gewollt auffälligen Gegensatz zum Bestand, sondern in der Fortschreibung einer steinernen, soliden, großzügig und klar gegliederten Architektur mit Mitteln der Gegenwart.
Visualisierung: © archlab, Fotos: © Sven Heering

Bauherr: Landratsamt Sächs. Schweiz / Bilfinger Berger

Preise & Auszeichnungen:
- Innovationspreis PPP 2011 | Verwaltung Bau
Blättern nach rechts