Blättern nach links
Wohngebäude Pacamara
Hamburg | 2010
Ausgezeichnet mit dem 2.Preis beim BDA Hamburg Architektur Preis 2012
und dem 3.Preis beim WohnBauPreis Hamburg 2013

"Wohnen im Überseequartier" | SPV 7-8
Zwei Blockrand bildende Gebäudekörper umfahren einen Wohnhof, der ca. 2m über dem Außenniveau liegt und eine geschützte, halböffentliche Warft bildet. Über drei Öffnungen wird eine Verbindung zum öffentlichen Raum hergestellt: Ein Schlitz auf der westlichen Seite trennt den Körper vollständig und ermöglicht einen Zugang zum Wohnhof vom Straßenniveau. Zum Boulevard hin öffnet sich ein 4-geschossiges Fenster über der Sockelzone und verschafft mit einem großen Balkon über dem Boulevard Ausblick und Verbindung. Zum nördlich gegenüberliegenden Bürobau bildet ein 3-geschossiges Fenster eine visuelle Verbindung. Die oberen Kanten des Blockes steigen nach Südosten zum Platz vor dem alten Hafenamt und nach Nordwesten hin an. Die Fassaden spiegeln die klar strukturierten Grundrisse wider, die sich über die gesamte westliche und südliche Gebäudebreite zur Sonne und im Osten zum Magdeburger Hafen öffnen. Das kompakte Gebäude spricht eine klare, sachliche Architektursprache ohne modische Attitüden.

Fotos: © Klemens Ortmeyer | Dorfmüller Kröger Klier | Axel Neubauer, npstv

Bauherr: Überseequartier Beteiligungs GmbH

Preise & Auszeichnungen:
- WohnbauPreis Hamburg 2013 | 3. Preis 
- BDA Hamburg Architektur Preis 2012 | 2. Preis
Blättern nach rechts