Blättern nach links
B&B Hotel Hamburg
Hamburg | 2008
Ausgezeichnet mit einer -Würdigung beim BDA Hamburg Architektur Preis 2010 und
Hotel Application Award 2011 in der Kategorie "Best Innovative Concept"

"Passepartouts" | Neubau eines Hotels
Auf dem ehemaligen Produktionsgelände der Carl Kühne KG in Hamburg-Altona entstand ein Hotelneubau der französischen Hotelgruppe B&B Hotels. Das mit 182 Zimmern konzipierte Hotel zielt auf den Economy-Bereich und setzt damit sowohl auf Geschäfts- als auch Freizeitreisende.
Entwickelt wurde das Projekt von der HIH Hamburgische Immobilien Handlung GmbH in Zusammenarbeit mit der property team AG. Als ein zentraler Baustein des städtebaulichen Konzeptes bildet der 6-geschossige Baukörper den räumlichen Abschluß und somit das Gesicht des Quartiers. Im Dialog mit der vorhanden Bebauung entstand ein massiver Putzbaukörper mit einer mäandrierenden Bandfassade. Die als gläserne Fuge geplante Sockelzonen nimmt neben dem Hoteleingang, Lobby und Public Areas auch verschiedene Einzelhandelsflächen auf. Die Fensterbänder werden mit rahmenartigen Passepartouts aus Aluminium gefasst und geben dem Gebäude seine eigene Charakteristik.
In die gdunkelgrauen Putzflächen werden in Anlehnung an die ehemalig industrielle Nutzung gläsern schimmernde Granulate eingestreut. Beim Passieren des Gebäudes entstehen somit immer wieder neue Wahrnehmungen und Reflexionen.
Fotos: Anke Müllerklein

Bauherr: HIH Hamburgische Projektentwicklung

Preise & Auszeichnungen:
- BDA Hamburg Architektur Preis 2010 | Würdigung
Blättern nach rechts